Die GRÜNEN Königstein legen zu und danken ihren Wählern!

Die GRÜNEN Königstein ist die einzige der etablierten Parteien, die gestärkt aus der Königsteiner Kommunalwahl hervorgegangen ist. Mit nunmehr knapp 10 % konnten die GRÜNEN einen 4. Sitz im Stadtparlament erringen. Auch in allen Ortsbeiräten sind sie jeweils vertreten.


Die Spitzenkandidatin Dr. Bärbel v Römer-Seel wurde in ihrer Position bestätigt, gefolgt von Peter Völker-Holland und Patricia Peveling. So wurde das Trio der letzten Legislatur für seine erfolgreiche Arbeit von den Wählern erneut beauftragt GRÜNE Politik im Stadtparlament umzusetzen. Das erfahrene Dreierteam wird durch Winfried Gann ergänzt, dem ehemaligen unabhängigen Kandidaten zur letzten Bürgermeisterwahl und jetzigen Mitglied der GRÜNEN,


GRÜNE IM STADTPARLAMENT
Die zukünftige Fraktion der GRÜNEN besteht auch weiterhin aus Bärbel v. Römer-Seel, Peter Völker-Holland und Patricia Peveling und wird durch den hinzugewonnenen 4. Sitz mit Winfried Gann ergänzend gestärkt. Katharina Unverzagt, Philipp Thiemeyer, Anna-Livia Rosenkranz-Doser, Rolf Kerger und Lena Zielke wurden auf die anschließenden Positionen gewählt.
Bärbel v. Römer-Seel dankt den Wähler*innen für ihr Vertrauen, „wir verstehen deren Zustimmung als Auftrag, Königstein auf die Anforderungen der Zukunft auszurichten“.

„Verantwortung wird heute auch bei Kommunalwahlen nicht mehr nur für die Entwicklung vor Ort übernommen. Die Klimakrise kennt keine Grenzen, sie fordert eine konsequente Politik, die in Königstein beginnt und deshalb für die GRÜNEN höchste Priorität bei allen Infrastrukturprojekten hat“, ist sich das Quartett der zukünftigen Fraktion einig. Die GRÜNEN Königstein sind offen für Sondierungsgespräche mit allen bisher im Stadtparlament vertretenen Parteien und Wählervereinigungen, sowie der Klimaliste.

Ein Blick auf das Ergebnis der Ortsbeiräte weist auf einen Generationswechsel hin. In Falkenstein löste Philipp Thiemeyer Peter Völker-Holland im Ortsbeirat ab, der sich 25 Jahre äußerst engagiert und erfolgreich für GRÜNE Politik in Falkenstein eingesetzt hat. In Mammolshain wurde Mark Stefani als Nachfolger von Dr. Holger Reimann gewählt, der ebenfalls über Jahrzehnte hinweg die GRÜNEN aktiv u.a. im Ortbeirat vertrat. In Schneidhain wird der langjährige Vertreter der GRÜNEN Uwe Lampe von Patricia Peveling abgelöst. Allen vorherigen Ortsbeiräten sprechen die GRÜNEN ihren herzlichen Dank für ihren Einsatz und ihre Verdienste für die Entwicklung der GRÜNEN in Königstein aus.

Die GRÜNEN blicken zuversichtlich in die nächste Legislatur und werden weiterhin aktiv sich für Klimaschutz, soziale Belange der Bevölkerung und die ökologische Aufwertung der Stadt Königstein engagieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.