Ortsbeirat Falkenstein: GRÜNE legen um 5 Prozent zu

Gute 5 Prozent haben die GRÜNEN bei den Ortsbeiratswahlen am 14. März 2021 in Falkenstein zulegen können. Unseren Sitz im Ortsbeirat konnten wir damit beibehalten. Über die Möglichkeit des Panaschierens und Kumulierens wurde Philipp Thiemeyer für die GRÜNEN in den Ortsbeirat gewählt. Er löst damit Peter Völker-Holland ab, der 25 Jahre lang die GRÜNEN in hervorragender Weise vertreten hat. Er bleibt als Stadtverordneter in der Stadtverordnetenversammlung Königstein aktiv. Als Falkensteiner GRÜNE können wir weiterhin auf seine wertvollen Erfahrungen setzen. 

An der Sitzverteilung des Ortsbeirates hat die Wahl nichts geändert. Die CDU bleibt mit 44,11% trotz geringen Verlusten (-1,35%) stärkste Kraft in Falkenstein und stellt vier Ortsbeiräte und den neuen Ortsbeiratsvorsitzenden Walter Schäfer. Das zweitstärkste Ergebnis kann die ALK mit 23,26% für sich verbuchen. Trotz leichten Verlusten (-1,25%) stellt sie weiterhin zwei Ortsbeiräte und auch den stellvertretenden Ortsbeiratsvorsitzenden. Die FDP legte um 2,59% zu und stellt mit 18,84% zwei Ortsbeiräte. Als GRÜNE konnten wir gegenüber den letzten Ortsbeiratswahlen 5,03% zulegen und stellen mit 13,80% weiterhin einen Ortsbeirat.

Über die Wahlbeteiligung von 56,68% (1.052 von 1.856 Wahlberechtigten in Falkenstein) können wir uns nicht so recht freuen, auch wenn wir damit über der durchschnittlichen Wahlbeteiligung in Hessen (50,1%) liegen. Zum Vergleich: Bei den Bundestagswahlen 2017 sind immerhin 76,2% der Wahlberechtigten zur Wahl gegangen.

Als GRÜNE sehen wir unsere Aufgabe auch darin, unsere Arbeit im Ortsbeirat noch transparenter zu gestalten. Der Bericht von Philipp zur konstituierenden Sitzung des Ortsbeirates vom 29. April ist dabei ein erster kleiner Beitrag.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.